Das islamische Glaubensverständnis

Welchen Bezug haben Menschen zur Wahrheit?

Im Erkunden und Streben nach der Wahrheit, lassen sich Menschen in zwei Gruppen aufteilen:

Die eine Gruppe will die Wahrheit und sucht nach ihr, forscht und sobald sie sie erreichen konnte, freut sie sich und nimmt sie mit vollster Akzeptanz auf. Doch bei der zweiten Gruppe wendet sich das eigene Ich (Nafs) regelrecht von der Wahrheit ab und geht nicht auf sie zu. Sobald ihr nur ein wenig von der Wahrheit verdeutlicht wird, beginnt sie sich gegen diese zu stellen. Und jede dieser beiden Gruppen hat ihre Kennzeichnung.

So sagte al-Dārimī rahimahullāh in seinem Buch “ar-rad ʿalā al-dschahmiyyah”

“Jemand, der von der Wahrheit das Abschweifende nimmt, folgt auch den abschweifenden Aussagen der Gelehrten und dann bindet er sich an ihre Verfehlungen fest. Und jemand, der sich die Wahrheit zu eigen macht, folgt den allgemein bekannten Aussagen der Mehrheit der Gelehrten (Dschumhūr) und bleibt auch mit ihnen im Verbund.”

[http://al-badr.net/muqolat/3928, Scheich ʿAbdurrazzāq al-Badr, zusammengefasst und übersetzt von Eyad Hadrous]