Die Bedingungen von Lā ilāha illa Allāh

6.Bedingung – Die Akzeptanz (Qabūl), welche die Ablehnung ausschließt.

Die Gelehrten haben anhand der Quellen aus dem Qurʾān und der Sunnah herleiten können, dass das Bekenntnis ‚Es gibt keinen Gott außer Allāh‘ nur unter sieben Bedingungen angenommen wird:

Die sechste Bedingung: Die Akzeptanz (Qabūl), welche die Ablehnung ausschließt.

 

Das Glaubensbekenntnis muss vom Herzen und der Zunge vollständig akzeptiert werden. Allāh hat uns im edlen Qurʾān erzählt, wie Er diejenigen, die vor uns waren, aufgrund ihrer Akzeptanz von ‚Es gibt keinen Gott außer Allāh‘ gerettet hat und wie Er sich an jenen durch Vernichtung gerächt hat, welche es nicht akzeptierten und ablehnten.

So sagt der Erhabene:

 „Dann werden Wir Unsere Gesandten und diejenigen, die glauben, erretten. So ist es Uns eine Pflicht: Wir retten die Gläubigen.“ [Yūnus 10:103]

 

Über die Polytheisten sagt der Gepriesene:

 „Denn sie pflegten, wenn zu ihnen gesagt wurde: „Es gibt keinen Gott außer Allāh“, sich hochmütig zu verhalten, und sagten: „Sollen wir denn wahrlich unsere Götter verlassen wegen eines besessenen Dichters?“ [as-Sāffāt 37:35-36]

 

[Scheich ʿAbdurrazzāq al-Badr, Die Schlüssel des Guten]