Nützliche Tipps fürs Leben

Hast Du einen Plan?

HAST DU EINEN PLAN? NEIN?!?!
HMMM, ES GIBT ABER JEMANDEN, DER EINEN PLAN HAT! LIES!

 

Alles Lob gebührt Allāh, dem Herrn der Welten, Er hat Dich erschaffen und zu Ihm ist die Rückkehr.
Jeden Morgen stehst Du auf und auch jeden Abend gehst Du schlafen. Während Du schläfst, bist Du bei Allāh, deinem Schöpfer, entschuldigt. Wie verhält es sich jedoch mit der Zeit, in der Du wach bist, in der Zeit in der Du derjenige bist, der bestimmt was gemacht wird?
Viele Menschen haben Pläne und Ziele, sie sind damit beschäftigt diese zu verfolgen und umzusetzen.

Wie siehst Du das? Hast Du auch einen Plan oder ein Ziel?
Wenn Du keinen Plan hast, dann will ich Dir kurz was mitteilen:
Allāh, der Allmächtige, hat ein Geschöpf Namens Adam erschaffen und Er hat diesem Geschöpf befohlen, Ihm (Allāh taʿāla) gegenüber gehorsam zu sein. Auch hat Allāh ein Geschöpf Namens “Iblīs” erschaffen und ihm die Gehorsamkeit zur Pflicht auferlegt, doch als dieser verfluchte Dschinn, dieser Teufel, sich Adam nicht niederwerfen wollte, so hat ihm Allāh sein Ende im Höllenfeuer bestimmt und dort wird er für Ewigkeiten schmoren und Schmerzen erleiden. Möge Allāh uns davor bewahren! Sag Amīn, denn Allāh ta´ala ist barmherzig zu dem, der “Amīn” sagt!

Warum ist dieser Abschnitt wichtig?
Die Frage bezüglich dessen, ob Du einen Plan hast oder nicht, ist wichtig, denn wenn Du keinen Plan hast, so sollst Du wissen, dass Dein größter Feind, der Schaytān, einen Plan hat und dieser Plan ist so ausgelegt dich ins Verderben zu ziehen und trägt die Überschrift:
“Wie kann ich den Menschen, am ehesten, mit in die Hölle ziehen?”

Ich hoffe doch, dass Du nicht zu seinen unterstützenden Kräften gehörst. Nein, vielmehr hoffe ich, dass Du Dir etwas vornimmst und diesen Feind Allāhs schwächst, nämlich indem Du dich aufbaust, stärkst.

Eines sollte man wissen: Die Intrigen des Schaytāns sind schwach.
Die Frage die sich hierbei für Dich stellt ist: Bist Du etwa schwächer als er?

Hast Du immer noch keinen Plan oder kommt Dir schon etwas in den Sinn?

Es geht weiter…
Allāh Subhānah hat die Nachkommenschaft Adams, Allāhs Segen und Frieden seien auf ihm, bezeugen lassen, dass es keinen anbetungswürdigen Gott gibt außer Allāh und das ereignete sich schon x-zählige Jahre bevor Du geboren wurdest. Deswegen, wird auch jedes Kind als Muslim geboren und die Eltern sind es, die es zum Juden oder zum Christen erziehen.
50.000 Jahre vor der Erschaffung der Himmel und der Erde, befahl Allāh taʿāla dem Qalam (Schreibrohr) alles aufzuschreiben was geschehen wird. Alles was ist und alles was sein wird, also einfach alles was man sich vorstellen und nicht vorstellen kann und Allāh weiß es besser.

Doch warum das alles?
Irgendwann wird diese Schöpfung enden, alles wird vernichtet sein, die Berge zerschmettert, die Erdoberfläche wird spiegelglatt sein, es wird keine Seele mehr existieren, alle Könige und Führer werden tot sein, es wird einfach niemand mehr da sein außer der Allmächtige Gott, Er wird in die Stille rufen und wird sagen (sinngemäß):
“Wem gehört die Herrschaft am heutigen Tage?”
Doch niemand antwortet, denn alle sind tot!

Auch Du wirst dann tot sein! Bist Du dafür vorbereitet?
Aus unserer Sicht betrachtet ist die Erschaffung des Menschen und der Erde, der Himmel, der Planeten, der Galaxien, der Universen und alles andere, eine gewaltige Erschaffung und es wäre für keinen Menschen möglich das nachzumachen. Ich meine wir schaffen es ja nicht einmal ein Molekül zu erschaffen. Auch schaffen wir es nicht das, was uns eine Fliege wegklaut, wiederzugewinnen! Es ist dann einfach weg!

Warum aber hat Allāh uns erschaffen?
Ganz einfach: Allāh, der Barmherzige erschuf uns und die Dschinns, damit wir Ihm dienen. Das ist der einzige Grund, warum wir erschaffen wurden! Der Einzige!
Doch warum erwähne ich auch diese Tatsache?
Hast Du langsam verstanden, worauf es hinausgeht oder hast Du immer noch keinen Plan?

—————-

Achso, Du hast einen Plan? Dann lass mal sehen!
Du hast in deiner Firma eine besondere Stellung? Du bist Personalleiter, Filial- oder Abteilungsleiter? Du bist fest angestellt oder sogar selbstständig?

Allāhuma Barik !!! So sind Muslime, sie benutzen diese Welt, um sich auf das Jenseits vorzubereiten, arbeiten fleißig, lernen die Religion und studieren und sitzen nicht faul herum oder jammern herum, wie es kleine Babys tun, nur weil sie selber nichts machen wollen. Nein, vielmehr verlassen sie sich auf Allāh, dem Allversorger, sie wissen, dass Ihnen nichts auf dieser Welt nutzen kann, wenn Allāh, der Allbezwinger, es nicht für sie vorbestimmt hat.

Allāhuma Barik, diese Einstellung ist die richtige. Wir arbeiten, haben Perspektive, verfolgen Ziele und wollen auf dieser Erde das Wort Allāhs ganz hoch halten. Wir sind nämlich Reisende in dieser Welt und nehmen das mit, was für eine Reise nötig ist. Unser Ziel ist …

Ja, das ist die Frage? Was für Ziele hast Du eigentlich?

Ich hoffe doch, dass Du Ziele hast. Jeder Mensch sollte Ziele haben und diese auch verfolgen. Das Beste Ziel was Du haben kannst ist, dass Allāh mit dir zufrieden ist. Das Wohlgefallen Allāhs Subhānahu wa taʿāla!

Wir lieben “La ilāha illAllāh” und praktizieren es aufrichtig und hoffen auf das Wohlgefallen Allāhs und alles andere wird dir am letzten Tage nicht nützen, alles was Du machst, muss für Allāh sein, auf dass es an jenem Tag auch ein Gewicht mit sich bringt. Selbstverständlich nur so, wie es uns der geliebte Prophet Muhammad, Allāhs Segen und Frieden seien auf ihm, beibrachte.
Doch vergessen wir nicht, dass nicht unsere Taten es sind, die uns ins Paradies eintreten lassen: “Allāhs Barmherzigkeit ist das Einzige, was uns ins Paradies eintreten lässt.” Deswegen hoffen wir in jeder Handlung, die wir machen, auf die Barmherzigkeit Allāhs Subhānahu wa taʿāla.

Habe ich etwas Gutes gesagt, so ist es von Allāh und habe ich etwas Schlechtes gesagt, so ist es von mir und von dem elenden Schaytan!

Möge Allāh, der Gepriesene, uns die höchsten Stufen im Paradies erreichen lassen. Amin!