Vorkehrung eines Aufrufers zu Allāh

Die vierte Vorkehrung eines Aufrufers zu Allāh

Der Aufrufer zu Allāh (Dāʿiyah) muss sich mit vorzüglichen Eigenschaften ausschmücken. Die Auswirkung seines Wissens, seiner Glaubenslehre (ʿAqīdah), seiner Gottesdienste, seiner Haltung und seines gesamten Verhaltens, müssen (an ihm) deutlich erkennbar sein, um seiner Aufgabe als Dāʿiyah gerecht zu werden. Sollte er es nicht einhalten können, wird seine Daʿwah höchstwahrscheinlich Misserfolge zeichnen und falls sie dennoch Erfolge zeigen sollte, wären sie nur von geringem Umfang.

Daher liegt es am Dāʿiyah selbst, das zu verkörpern, wozu er aufruft, an Gottesdiensten, an Umgangsformen, an Charaktereigenschaften oder auch an Verhalten. Dies ist wichtig, damit sein Aufruf zu Allāh von den Leuten akzeptiert wird und er nicht zu jenen gehört, mit denen das Höllenfeuer angefochten wird.

O Brüder! Gewiss, wenn wir uns unsere Lage näher betrachten, stellen wir fest, dass wir in Wirklichkeit zwar zu etwas aufrufen, wir es jedoch nicht umsetzen und dies ist zweifelsohne ein großes Defizit (in der Daʿwah); O Allāh außer wir leugnen das, was mehr Rechtschaffenheit birgt, denn für jede Situation wird es eine (passende) Aussage geben. Wohlmöglich könnte eine Vorzüglichkeit aufgrund bestimmter Dinge, die sie ausmachen, als Vorzüglich erscheinen. Denn eine edle Sache könnte aufgrund einiger Dinge, die sie ausmachen, als edel empfunden werden. Deswegen rief der Gesandte Allahs – Allāh segne ihn und gebe ihm Heil – zuweilen zu manchen Eigenschaften, aber mitunter beschäftigte er sich mit Dingen, die wichtiger als diese waren. Manchmal sah es so aus, als würde er durchgehend fasten, dass man hätte sagen können, dass er nicht sein Fasten aufhört. Und manchmal aß und trank er, dass man dachte, er würde nicht fasten.

O Brüder! Ich wünsche mir von jedem Dāʿiyah, dass er die Eigenschaften verkörpert, welche für einen Aufrufer zu Allāh wichtig sind, sodass er ein richtiger Dāʿiyah wird und seine Aussagen (bei den Leuten) mehr Akzeptanz finden.

[Zād ad-Dāʿiyah ila Allāh, Muhammad Ibn Sālih al-ʿUthaymīn, übersetzt von Eyad Hadrous]

Die fünfte Vorkehrung: Der Aufrufer zu Allāh muss sämtliche Barrieren, welche zwischen sich selbst und anderen Menschen liegen, brechen, … (Fortsetzung folgt inschāʾ Allāh)